Komponist

ENGLISH  中文

Weinberger Divertimento (2008)

Bereits 2007 hatte ich die Ehre mit dem Weinberger Kammerorchester, dessen Dirigenten Gábor Takács-Nagy und Steven Isserlis anlässlich der Uraufführung des «Concerto per Klee» zusammenzuarbeiten. Selten habe ich so frisches, enthusiastisches Musizieren auf höchstem Niveau erlebt. Das Wechselspiel der Begeisterung zwischen dem erfahrenen Kammermusiker Gábor Takács-Nagy und den jugendlichen Musikern wurde auch für das Publikum zu einem unvergesslichen Erlebnis. Animiert durch diese Erfahrung kam mir die Idee ein Stück für dieses Orchester zu schreiben, das dem Ensemble und vor allem auch seinen Stimmführern die Möglichkeit gibt, sich präsentieren zu können, aber auch für jeden einzelnen eine Herausforderung darstellt. Eingebettet in reine Orchestermusik sind nun fünf charakteristisch und atmosphärisch unterschiedliche Soli entstanden: ein virtuoses Solo für den Konzertmeister, abgelöst durch ein elegisches Thema des ersten Violoncello das in ein Solo mit einem augenzwinkernd-ironischen Ländler für die Solobratsche übergeht. Anschliessend übernimmt der Stimmführer der zweiten Geige den Solopart, ein besonders dankarer Part, um für einmal nicht die „zweite“ Geige zu spielen, und schliesslich kommt ein virtuoses Solo für den Bassisten. Der solistische Teil mündet dann in eine Art Concerto grosso, wo alle Solisten mit dem Orchester dialogisieren. Das «Divertimento» kokettiert mit musikalischen Elementen der Schweizer Volksmusik, insbesondere beim Bratschensolo wodurch auch ein Bezug zur Musiksprache des Divertimentos meines grossen Vorbildes Béla Bartók entsteht. Die Komposition ist im Frühling 2008 entstanden und ist dem Weinberger Kammerorchester, Gábor Takács-Nagy sowie Kitty Weinberger, die dieses Projekt möglich gemacht hat in Dankbarkeit gewidmet.

Info

Dem Weinberger Kammerorchester gewidmet

Besetzung

Violine 1, Violine 2, Viola, Violoncello, Kontrabass

Aufführungsdauer

ca. 15 Minuten

Noten

Leihmaterial

JEC EFM042-LM

Konzerte

25. August 2008 | 1930 Uhr - Tonhalle, Zürich

Weinberger Kammerorchester, Leitung: Gábor Takács-Nagy

24. August 2008 | 1700 Uhr - Zentrum Paul Klee, Bern

Weinberger Kammerorchester, Leitung: Gábor Takács-Nagy

23. August 2008 | 1900 Uhr - Rainhalle, Rieden, St.Gallen

Weinberger Kammerorchester, Leitung: Gábor Takács-Nagy